[BR] Estelle

Written on 10 November 2012| 0 Liebesbeweise

*ACHTUNG* 
Das ist eine alte Rezension die überarbeitet werden muss! Also bitte nicht wundern wenn sie Qualitätsmäßig weit unten liegt und nicht gut geschrieben ist! 


Titel: Die Dunkle Chronik der Vanderborgs - Estelle

Autor: Bianka Minte-König

Buchart: Klappbroschüre

Genre: History, Fantasy, Liebe, Drama

Teil: 1

Preis: 16,95 €

Seiten: 422

Verlag: Otherworld

In mir stritten menschliche Sehnsucht nach seiner Liebe und vampirische Gier nach seinem Blut. Aber nach meinem Biss wäre er nicht mehr derselbe gewesen. So lag ich weiter reglos über ihm, versteinert in diesem Kuss, der Hingabe war und Widerstand, Sehnsucht und Verzicht, Glück und Leid, Leben und Todesnähe und zum Symbol einer Liebe wurde, die all das vom ersten Augenblick an in sich trug...
Also ich finde das Cover richtig gut gemacht, allerdings stört mich ein bisschen das die Fledermäuse alle genau gleich aussehen und so unecht... Und das Mädchen auf dem Bild soll Estelle darstellen wie sie ein weißes Gewand trägt, aber ich finde sie passt irgendwie nicht in meine Vorstellung zu Estelle hinein.
Also, ich lese ja eigentlich keine Bücher von deutsche Autoren, da ich es irgendwie nicht so toll finde wenn in Deutschland eine Geschichte spielt wie es in diesem Buch passiert. Trotzdem kann ich nur eins sagen: What. The. Fuck. Is. This?! Das Buch ist soooooo gut geschrieben, was ich nie gedacht hätte. Es ist auch ein bisschen historisch, spielt im 19. Jahrhundert und erzählt von Elenore, die zu Estelle wurde. Ich mag das Buch sehr gut, denn die Autorin hat soviel auf diese 400 Seiten gepackt dass ich danach echt platt war. Viele Autoren ziehen die Geschichten so lang und es wird langweilig, aber in diesem Buch wird eigentlich 'rasch' erzählt und die Spannung fliegt daher nicht davon. Manchmal fand ich es aber auch zu schnell, ein bisschen. An einer Stelle eigentlich nur; am Ende verliebt sie sich in einen Mann, mochten sich am Anfang erst garnicht, und zwei Stunden später sagten sie sie lieben sich wie bekloppt und sie könnten es nicht ohne den anderen ertragen und würden ohne die Liebe des anderen sterben, was ich etwas übertrieben und zu schnell fand. Sonst war es echt toll geschrieben, und am Ende gab es etwas was man am Anfang niemals gedacht hätte. Da es ja so um das 19 Jahrhundert spielt hatte ich gedacht es würde mindestens einmal Hitler erwähnt werden, der ja aber glücklicherweise nicht ein einziges mal erwähnt wurde. Zum Glück lebten sie ja abgeschieden und bekamen nicht so viel mit, mich hätte es genervt jetzt auch noch in der Geschichte Deutschlands unterrichtet zu werden. Also dieses Buch ist echt toll geschrieben, ich fesselte daran und hatte es auch schnell durch. Man merkte, die Ideen gingen der Autorin nicht aus. Und es ist auch von Anfang an eine Spannung da. Es wird nicht erst erzählt bevor es zu dem Hauptgedanken der Geschichte kommt, es ist von Anfang an da dass man weiterlesen will. Auch dieser Prolog, der eigentlich ein Tagebucheintrag ist, macht einen echt hungrig es zu lesen. Haben schon lange nicht mehr so ein gutes Buch gehalten, und bin schon eifrig beim zweiten Teil (Der auch geil ist ^^) Ist aber nicht in Tagebucheinträgen geschrieben, falls es sich so angehört haben sollte. Nur am Anfang un am Ende einer ;)

Ich schreibe dieses Buch in großer Verzweiflung aber ich schreibe es als Zeugnis für meine Nachkommen, welche die dunkle Linie der Vanderborgs begründen werden.
Ich schreibe es, weil das Schicksal es so bestimmt hat.

Ein großartiges, spannendes Buch für Leser die gerne Romantik, Drama, Fantasy und Historisch in einem Buch wiederfinden, und dass seine Leser fesselt und ihn lesehungrig auf mehr macht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen