† Buchrezi: Engelsnacht

Written on 11 November 2013| 15 Liebesbeweise


Titel: Engelsnacht
Originaltitel: Fallen
Reihe: ?
Autor: Lauren Kate
Buchart: Gebunden
Genre: Fantasy
Teil: 1
Preis: 17,99€
Seiten: 445
Verlag: cbt
Erscheinungsdatum: 9.8.2010
Lieblingsseiten: 36/37; 296; 316; 337; 338; 345;
352; 353; 384; 385
Ich habe das Buch eigetlich schon als Taschenbuch, aber ich und mein Bücher-ich-kriege-Bücher-zum-halben-Preis-Kontakt hatte Band 1 und 2 als Gebundene und ich fand gebunden viel schöner also habe ich sie mitgenommen, weil ich den 2. Teil auch mal lesen wollte ^^

„Solange ich mich erinnern kann, habe ich die Schatten gesehen. Dunkle, tanzende Silhouetten, die immer um mich waren. Jetzt, an meiner neuen Schule, sind sie noch stärker geworden. Manchmal glaube ich, nur ein Schutzengel kann mich noch retten. Aber ich habe niemals an Engel geglaubt. Bis ich IHN traf...“

Lucinda Price, genant Luce, ist siebzehn und den ersten Tag auf dem Internat, als sie ihn sieht: Daniel Gigori, den unglaublich attraktiven, aber auch unglaublich distanzieren Jungen, von dem sie sicher ist, dass sie ihm schon einmal begegnet ist. Daniel jedoch behauptet, sie nicht zu kennen – er scheint sie sogar zu hasse und weicht ihr aus, wo immer er kann.
Doch immer wen Luce etwas Schlimmes widerfährt, sobald die bedrohlichen Schatten sie wieder umtanzen, die sie seit ihrer Kindheit umgeben, ist Daniel zur Stelle. Mehrfach rettet er ihr Leben. Allmählich kommen die beiden sich näher, und da erst erfährt Luce, welches dunkle Geheimnis sie beide umgibt.

„Und wenn ich dir eins raten darf: Halte dich von den wirklich harten Fällen fern.“ „Die wirklich harten Fälle?“ „Die Jugendlichen mit den elektronischen Fesseln am Handgelenk“ […] „Ich meine es ernst. Diese Psychos haben noch viel strengere Vorschriften aufgebrummt bekommen als der Rest der Durchgeknallten hier. Wir nennen sie die Gefesselten.“ […] „Super“, sagte Arriane und drehte sich ganz zu Luce um. Als sie sich selbst mit de Fingern durch die Haare fuhr, rutschen die Ärmel ihres Sweaters herunter und Luce bemerkte an ihrem linken Handgelenk ein Armband das mehr.. mehr nach einem elektronischen Gerät aussah. Arriana bemerkte ihren Blick. „Hab ich doch gesagt,“ meinte sie. „Die totalen Psychos.“ S.36/37

Gott, mein Designerherz kriegt immer Anfälle wenn ich das sehe. Es ist einfach so unglaublich verdammt schön, gut bearbeitet und einfach passend. Ich liebe es *-* 

Originalcover

Im Buch geht es um Lucinda Price – genannt Luce – die ihr ganzes Leben lang Schatten sieht. Als plötzlich ein Unfall passierte veränderte sich ihr leben: der Junge in den sie verliebt war ging in Flammen auf – Luce schaffte es nur mit Glück zu überleben. Daraufhin wird ihr der Tod angehängt und sie muss ins Sword & Cross. Dort begegnet sie Daniel Grigori von dem eine unwiderstehliche Anziehungskraft ausgeht. Dort er ist komisch abweisend, und Luce versucht mit Hilfe einer Freundin herauszufinden was er versucht zu verstecken. Währenddessen versucht ein Junge namens Cam ihre Aufmerksamkeit zu gewinnen – Luce fühlt sich geschmeichelt. Doch sie kann nicht anders, sie muss ihn abweisen, denn ihr Herz gehört längst Daniel. Als es hart auf hart kommt, die Bibliothek in Flammen aufgeht und einer ihrer Mitschler umkommt ist es Daniel der sie findet. Luce hat immer öfter ein Dé-jà-vu Gefühl, sieht Szenen aus Tagen die sie niemals gelebt hatte. Immer an ihrer Seite: Daniel, der sie aus jeder Situation rettet. Was hat es nur auf sich mit ihm? Luce versucht verzweifelt dahinter zu kommen – als Leute plötzlich anfingen sich merkwürdig zu benehmen und die Schatten begannen Luce nun auch anzugreifen.
Daniel eröffnet ihr die Wahrheit: Er ist ein Engel und die beiden sind zwei Liebende, verdammt bis in alle Ewigkeit zu leben. Das Problem: Immer wenn Daniel versucht Luce von ihrer Vergangenheit zu erzählen stirbt sie – und wird 17 jahre später wiedergeboren. Wird sie wieder sterben?
Doch etwas ist anders als letztes mal - dieses mal kann sie die Schatten sehen und berühren, wird aber nicht von ihnen in Brand gesetzt. Dann taucht noch Cam auf der irgendeine seltsamte Wirkung auf sie ausübt.

Wisst ihr was ich so komisch finde? Im Klappentext steht „Manchmal glaube ich nur, ein Schutzengel kann mich noch retten“ und dann „Aber ich habe niemals an Engel geglaubt“ - wait; what? Warum sagt sie erst sie glaubt nur ein Engel kann sie retten wenn sie nicht mal an Engel glaubt? #makesnosense Die verneint sich selbst.
Noch dazu ist es kein sogenanntes Internat (also ist es, aber das klingt so... so... untertrieben) – sondern eher sowas wie eine Anstalt für schwer Erziehbare.

Ich mag das Buch eigentlich echt gerne, wesswegen ich es auch zum 2. mal lese.
Als Luce das erste mal am Internat ankommt lächelt Daniel, von dem sofort eine Anziehungskraft ausgeht, sie erst an und zeigt ihr dann den Stinkefinger. Ich war genauso verwirrt wie Luce.

Was ich irgendwie nicht so ganz gut fand: Am Ende wurde von einem Krieg zwischen Dunkel und Hell erwähnt, von dem Luce dann auch prompt was mitbekam. Aber irgendwie... naja. Ich finde die Autorin hat es so garnicht geschafft es böse aussehen zu lassen. Ich fand es war ein ziemlich kläglicher Versuch von ihr die 'bösen' böse rüberzubringen, was ich iregndwie enttäuschend fand. Sogar als Luce in eine Szene geriet in der sie fast gestorben wäre konnte ich irgendwie nicht richtig mitfühlen weil die, die sie töten wollte garnicht böse rüberkam, wesswegen man in diese Szenen nicht richtig reinkam. Das böse war überhaupt nicht böse :/

Eigentlich fand ich das Buch aber wirklich gut und konnte Luce echt gut verstehen auch wenn ich manchmal anders reagiert hätte als sie. Lauren Kate hat es geschaft Spannung aufzubauen und mich oft überrascht. Außerdem mag ich die Idee, nicht nur wegen den Engeln sondern auch wegen Luce. Sonst sind Charakter immer so perfekt hatten ein perfektes Leben und so und ich mochte die Geschichte rund um Sword & Cross irgendwie.

Besonders ab der Häkfte des Buches hat es mir wirklich angetan :3

Luce:
Luce fand ich am Anfang noch etwas naiv und das bleib auch lange so, aber oft konnte ich sie und ihre Selbstzweifel gut verstehen und fühlte mit ihr. Sie hatte es nicht einfach weil sie bei Sword & Scross gelandet ist obwohl sie nicht für einen Unfall an dem sie schuld haben sollte, konnte. 

Daniel:
Daniel verhält sich am Anfang des Buches echt merkwürdig und ich musste lange überlegen um drauf zu kommen, bzw bis zum Ende lesen. ch konnte ihn aber sehr gut verstehen - Luce immer und immer und immer wieder zu verlieren und das Jahrhundertelang hat ihn hart gemacht und er versucht einfach nicht wieder dasselbe durchzumachen, wesshalb er am Anfang so abweisend zu ihr ist.

Cam:
Cam fand ich am Anfang echt sympathisch und ich mochte ihn weil er total nett war, aber später kam raus das er einfach nur böse ist und versucht hat Luce für sich zu gewinnen und das Glück der beiden zu zerstören.

Arriane:
Arriane war echt ein Lichtblick, ich fand sie und ihren Humor sofort sympathisch und ich war echt geschockt als am Ende etwas über sie herauskam mit dem ich niee gerechnet hätte. Außerdem ist sie leicht durchgeknallt aber das macht sie nur noch mehr sympathisch.
(Anmerkung: Bei der Romantik und dem Humor geht es nicht darum wie ich es finde sondern wieviel es davon im Buch gibt - 3/5 Federn bei Humor muss nicht negativ sein, es soll nur zeigen das es kein witziges Buch ist)
Spannung: 4,5/5 Federn
Romantik: 4/5 Federn
Humor: 3,5/5 Federn
Charaktere: 4,5/5 Federn
Schreibstil: 4,5/5 Federn
Ende: 4,5/5 Federn
Cover: 5*/5 Federn

Ich fand das Buch hauptsächlich sehr gut und kann nur empfehlen es zu lesen :)

Lauren Kate wuchs in Dallas auf, arbeitete einige Zeit in einem New Yorker Verlag und zog dann nach Kalifornien, wo sie 'Creative Writing' studierte und parallel an ihrem ersten Jugendbuch arbeitete. „Engelsnacht“, der Start einer Roman-Fantasy-Serie zum Thema Engel, stürmte weltweit gleich nach Erscheinen die Bestsellerlisten.

Kommentare:

  1. Also ich hab damals das Buch direkt nach Erscheinen und ich fand es ja sowas von Oh-mein-Gott-wenn-ich-weiterlese-krieg-ich-Pusteln-an-komischen-Körperstellen.
    Kein Wunder, dass es dir gefallen hat:D Ist ja so, das wir bei Büchern extrem gespalten sind, nech?:D Aaaaaber ich bekomm da zum Geburtstag was... Man, man, man. Du wirst Augen machen:D
    With love und so♥
    Annabel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ist komisch :D Aber du hörst ja auch Metal und sowas mit dem ich auch üüberhaupt nichts anfangen kann :D Wie heißt es nochmal? Verschiedenes zieht sich an :D

      Löschen
    2. Und wie sie sich anziehen:D
      Ich mein... Wir sind verheiratet:D

      Löschen
    3. Ja EBEN :D da passt alles. Voll die perfekte Ehe die wir haben, haha :D

      Löschen
  2. Oh man. :x Ich fand das Buch ehrlich gesagt ganz, ganz schrecklich und grauenhaft und alles negative was es gibt auf der Welt. Mein aaabsolutes Hassbuch. xD Muss also meiner Vorposterin da echt zustimmen, daran sieht man mal wieder, wie die Geschmäcker auseinander gehen..

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch leigt auf dem SuB und hab schon sehr viele zwiegespaltene Meinungen dazu gehört. Wie man ja auch in den Kommentaren über mir sieht (; Bin gespannt wie ich es selbst finde.
    Liebe Grüße, Jasi
    P.S: Wirklich ein sehr schöner Blog! ♥ Ich bleib dir gleich mal als Leserin erhalten! (:

    AntwortenLöschen
  4. Aha, aha, also den ersten Teil mochtest du wohl echt ;D Aber wenn der zweite so doof ist....schade =/
    Hab die ganze Zeit bei "Luce" zuerst immer an einen Jungen denken müssen, bis ich geschnallt hab, dass sie ein Mädchen ist xD Im Buch, ist das nicht verwirrend? ^.^
    Du schreibst echt tolle Rezensionen, vor allem so anschaulich und mit ner super Inhaltszusammenfassung =D

    Liebste Grüße,
    L E Y

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja den ersten fand ich wirklich gut :D Naja nicht so unbedingt Hammer 1+ aber trotzdem gut :D
      Nee, ich fand es viel verwirrter als ich zB Ashes gelesen habe und das Mädel Alex hieß :D

      Löschen
  5. Hach ja, die guten, alten Zeiten, wo ich Band 1 gut fand und das Grauen der Folgebände mich noch nicht erreicht hatte... Die hätten mal lieber auf Sword&Cross bleiben sollen (und Daniel töten und Luce auch). Dx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weißm was du meinst xD Tut mir leid das ich dir nicht glauben wollte, aber die Folgebände haben echt alles versaut ._.

      Löschen
  6. Den ersten Ban dieser Reihe habe ich geliebt :D
    ...und dann habe ich weiter gelesen. Das hat mich bis jetzt davon abgeschreckt den letzten Band zu lesen.
    Allein nur der erste Band ist ein re-read wert, der Rest finde ich nicht.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe auch den 1. Teil Re Reader und danach den 2. gelesen... urgh. URGH wieso musste das so schlimm werden? :D

      Löschen
  7. Ich freue mich soooooooo,dass du "Engelsnacht" zu deiner Rezension hinzugefügt hast:-)Schon als ich den Prolog gelesen habe,habe ich mich in das Buch verliebt.Ich lese es immer wieder und wieder und liebe es jeden Tag mehr.Übrigens:Kennst du Selection?

    AntwortenLöschen