{Blogger-Talk} Die verschiedenen Blogger-Typen 50/50

Ines Caranaubahx | 07 Januar 2015

26. Der Süchtige
Die Süchtigen sind die, die fast den ganzen Tag am Laptop verbringen, um auf Blogger zu sein. Und wenn sie nicht am Laptop sind, sitzen sie vor ihrem Handy.
Und falls sie das mal nicht tun, denken sie schon wieder darüber nach was sie tun könnten, sobald sie auf Blogger sind.

27. Die Aufgeber
Die Aufgeber sind die, die kurz nach ihrem Einstieg schon wieder ihren Blog löschen. Mal ehrlich, der Einstieg ist das Schwerste am ganzen Blogger. Man weiß weder das how-to, noch bekommt man großartig Rückmeldung, was schnell zu Frust umschlagen kann. Aber - bravo! Wenn ihr das hier lest, dann bedeutet das, das ihr den Anfang geschafft habt.

28. Die Übertreiber
Die Übertreiber sind die, die sich immer viel zu große Ziele setzen. In einem Jahr 500 Follower, in einem Monat 30 Posts schreiben, pro Tag 1 Buch lesen. Oft sind sie frustriert weil sie ihre Ziele nicht erreichen konnten.

29. Der Meinungslose
Die Meinungslosen sind meistens die, die nur etwas wie "Hi! Toller Post. Bye, xy" schreiben. Ich meine damit genau so. Ich meine klar, es gefällt uns allen so etwas zu hören. Wie auch nicht, immerhin ist alles was positiv ausfällt schön.
Aber diese Blogger fallen nun mal meistens so aus, das sie wirklich nie etwas anderes schreiben.

30. Die, die irgendwann einfach weg waren
Die, die einfach irgendwann weg waren, sind die Blogger die nicht mehr bloggen, sich jedoch nie in irgendeiner Weise verabschiedet haben. Der Verlust dieser Blogger ist genauso wie die Gefallenen Blogger nicht einfach zu verkraften, da sie oft eine Anhängerschaft hatten und oft plötzlich und ohne Vorwarnung weg waren.

31. Der Ausgeglichene
Sie sind die, die gut klarkommen. Sie bringen Bloggen und Reallife unter einem Hut, ohne zu übertreiben. Sie lesen ein gutes Maß an Büchern, sie kommentieren auch gerne auf anderen Blogs, aber ohne zu überteiben. Sie posten genau das richtige Maß an Posts, nicht zu viele, nicht zu wenige, und sind unparteiisch was andere Blogs und Bücher angeht.

32. Der Partner
Partner sind Partnerblogger von anderen Bloggern - sie veranstalten zusammen Aktionen und stehen meistens auch Privat in Kontakt, wenn auch nur über E-Mail.

33. Die Chaoten
Die Texte dieser Blogger sind meistens schwer zu lesen da sie nicht einheitlich sind und viele verschiedene Formatierungen haben. Das Lesen dieser Texte verursacht Kopfschmerzen und ist manchmal ganz schlimm. Es passt nicht ins Bild des Blogs und man hat die ganze Zeit im Hinterkopf das es schöner wäre, wäre es einheitlich.

34. Die Großen
Die Großen sind die Blogs, die es wirklich schon weit gebracht haben. Sie sind über der 600 Followermarke, sind schon ein paar Jährchen dabei, gehören zu den beliebten Blogs die fast jeder kennt und haben wirklich ein großes Dutzend Posts auf dem Blog.

35. Der Dieb
Von den Dieben gibt es zum Glück auch nicht allzuviele - sie klauen Ideen, Rezensionen, Bilder und Banner von anderen Bloggern, und geben sie als ihre eigenen aus.

36. Die Fangirls
Die Fangirls. Ach ja. Es sind meistens die, die sich eine oder mehrere Buchreihen ausgesucht haben. Und wenn diese Buchreihe in ihrem Visier ist hat sie verloren - die Fangirls mutieren zu raubwütigen Großkatzen, die sich mit einem kraftvollen Sprung auf die Beute stürzen und verschlingen. Die Buchreihe hat keine Chance.
Diese Fangirls kreischen gerne, lieben eine bestimmte Sache, haben ein Dutzend Kleidungsstücke mit Andeutungen auf diese Bücher oder Filme, und gucken alles, lesen alles was damit zu tun hat und könnten sich stundenlang über dieses Thema unterhalten. Natürlich gibt es noch abgeschwächte Versionen.

37. Die Unaktiven
Die Unaktiven sind die, die meistens nur eine handvoll Post im Monat schreiben, wenn nicht sogar weniger. Sie machen praktisch nie bei Aktionen mit, und du findest nie Kommentare von ihnen auf anderen Blogs, geschweige denn deinem. Sie bleiben oft unter sich und bloggen auch viel für sich.

38. Der Spammer
Die Spammer sind die, die jeden Post und jede Seite deines Blogs mindestens schon einmal kommentiert haben - und meistens sind dass dann pro Post mehrere Kommentare.

39. Die Überaktiven
Das sind meistens die, die ungeduldig sind. Sie haben jeden Tag 5 Ideen für Posts. Und ja, die veröffentlichen sie auch gerne am Stück. Das birgt überflutung und ist garnicht so positiv und gut wie es sich anhört. Diese Blogger sollten regelmäßigkeit erlernen. Denn die sind es meistens, die alles auf einmal machen und dann irgendwann keine Ideen oder Lust haben, weil sie es zu einem bestimmtem Zeitpunkt übertrieben haben.

40. Der Autor
Der Autor sind die Kommentatoren, die schon so viel schreiben und zu sagen haben und die Wörter aus ihrem Mund fließen wie bei einem Wasserfall, das sie meistens schon ihre Kommentare aufspalten müssen, damit sie veröffentlich werden können.

41. Der Emotionslose
Die Emotionslosen sind die, die praktisch niemals einen Smiley machen oder wirklich Reaktion auf etwas geben. Ihre Antworten auf dene Kommentare hören sich vielleicht manchmal genervt an, oder du weißt nicht ob dass oder das jetzt sarkastisch gemeint war oder nich.

42. Der Attention-Seeker
Ich sage nur Follow-gegen-follow. Diese Follower sind wie die Sammler und wollen nur das du ihnen folgst. Meistens sehen Kommentare so aus: "Hi! Follow gegen follow? xyxyxyxyblog.blogspot.com", und fast jeder hat schon einmal so einen Kommentar bekommen.

43. Der Großzügige
Die Großzügigen sind die Blogger, die zu praktisch jedem Anlass ein Gewinnspiel veranstalten. Meistens sind es dann auch mehrere Bücher, die sie alle selbst bezahlt haben. Hey ich hab 200 Leser? Gewinnpiel! Ich bin schon 1 Jahr dabei? Gewinnspiel! Schon seit zwei Monaten kein Gewinnspiel mehr gemacht? Gewinnspiel!

44. Der Beliebte
Die Beliebten unter den Bloggern sind nicht immer die, die viele Follower haben. Meistens sind es die, die einfach wirklich zu fast jedem Post einen Haufen an Kommentaren haben. Sie werden oft bei Blogvorstellungen vorgestellt, weil sie dem Post-schreiber gefallen, und bekommen reichlich positive Rückmeldung. Unter den Bloggern sind sie oft mehr bekannt als welche die doppelt so viele Follower haben, weil sie einfach einen so guten Ruf haben.

45. Die Verborgenen Schätze
Verborgene Schätze, sind Blogger die noch nicht lange dabei sind, aber schon qualitativ hochwertige Posts schreiben können, Abwechslung und ein schönes Blogdesign bieten. Sie sind nett, halten sich an die Goldenen Bloggerregeln. Sie schreiben viel auf anderen Blogs und sind oft Empfehlung von anderen Bloggern.

46. Der Offene
Die Offenen sind oft die, von denen du viel auf dem Blog erfahren kannst. Sie stehen mit vielen anderen Blogs in Kontakt und haben kein Problem damit ihre Bilder, Namen, private Accounts und andere persönliche Daten mit euch zu teilen.

47. Der, der dich am laufen hält
Das sind Blogger, die in ihren Blogs wirklich nützliche Sachen haben. Zum Beispiel neue Verfilmungen, Fortsetzungen von Büchern die bald herauskommen, Coverenthüllungen, Blogvorstellungen usw.
(Ohne diese Blogger würde ich zum Beispiel praktisch nix mitkriegen :D)

48. Die Schleimer
Die Schleimer sind die, die wirklich immer nur positive Rückmeldung geben. Das darf man nicht mit normalen Bloggern verwechseln, die einfach nur Nett sind. Die Schleimer finden alles geil was du machst, schwärmen durchgehend von dir, aber nicht nur weil sie nett sein wollen sondern weil sie unbedingt wollen das ihr sie mögt.

49. Der Humorvolle
Die Humorvollen sind, wie der Name sagt, einfach humorvoll. Meistens auch wenn sie es garnicht sein wollen. Es macht einfach Spaß Posts von dieser Person zu lesen oder mit ihr zu schreiben, weil man ein paar Lacher einfach schon erwarten kann. Und - wer lacht nicht gerne?

50. Die Freaks
Wir alle.



Hier ist der Link zum Teil mit den ersten 25 Blogger-Typen :)

Das waren die 50 verschiedenen Blogger-Typen. Vielleicht fehlen auch ein paar aber es war wirklich Arbeit erst mal schon 50 zusammen zu kratzen :D Es würde mich sehr freuen wenn ihr mir eure Meinung dazu dalasst und euch wieder selbst in verschiedene Kategorien presst ^-^

Kommentare:

  1. Hallooo!
    Ja ja ja.... ich war schon so neugierig auf die weiteren Bloggertypen (:

    Sooo ein coooler Beitrag :D (bin ich jetzt der Schleimertyp?)
    Auf jeden Fall nicht der emotionslose- dafür mache ich zuu gerne Smileys :D

    Der Süchtige bin ich auf jeden Fall - wenn ich zu Hause bin ich daueronline und sonst gucke ich bestimmt tausend mal am Tag aufs Handy! -> Das war mir noch gar nicht so bewusst!

    Hat spaß gemacht zum durchlesen, wünsche dir einen schönen Tag
    Lole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      ja stimmt, scheiße! Jetzt wo du es sagst: Ich gucke auch ständig mit dem Handy...oh man.... xD

      Löschen
    2. haha... ja mir war das noch gar nicht so bewusst :D :D

      Löschen
  2. Hey,

    HAHAHAHA wie geil. Ich lach mich tot!! super geile Idee! Dankeee.

    Und das schlimme ist auch noch, du hast echt Recht =) lach

    Werde gleich auch mal die ersten 25 Blogger Typen mir anschauen.

    Liebe Grüße
    Alina♥ (Herz -> bin nicht emotionslos xD )

    AntwortenLöschen
  3. Hey Ines :)
    finde ich eine ziemlich süße Idee und einfach mal ein bisschen Off-Topic, wie das auch mal sein muss :))))
    Ist halt wie bei Highschool Klischees, es ist extrem generell aber es stimmt oft :D
    Ich würd sagen ich bin als Blogger nichts super krass ausgefallenes oder? Hoffe ich bin da mit meiner Einschätzung richtig? :)

    xxxxxx, Ana

    AntwortenLöschen
  4. Wie schon Teil eins, genau so toll :D
    Fällt das jetzt unter schleimen? ;)
    Aber wirklich: Sehr unterhaltsam so etwas und wie einfach immer wieder Bilder und Assoziationen einem einfallen, zu bestimmten Typen ^-^

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  5. Aaaahhh das ist ja so geil. Alle deine Posts sind so toll! Follow gegen Follow? ^^

    Spaß beiseite. Das ist wirklich eine tolle Idee mit den unterschiedlichen Bloggertypen. Mir wären nie im Leben so viele eingefallen. Das coole ist, man erkennt sich nicht nur selbst wieder, sondern kann direkt einige andere Blogger direkt einordnen. Ähm ja ... manchmal nicht unbedingt sehr postiv, aber was soll's. Am Ende gehören wir schließlich alle zum Typ 50... richtig? ^^

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  6. Toller Beitrag. Liebe... Nein, Quatsch ;)

    Hat wirklich Spaß gemacht, das durchzulesen :) Typ 50 spricht mich ja natürlich ganz besonders an ^^
    Ansonsten finde ich es aber echt schwer, mich irgendwie einzuordnen... Hm....

    Würde sehr sehr gern mehr von solchen Beiträgen lesen :) Sehr schön gemacht!

    Alles Liebe!
    Michelle

    AntwortenLöschen
  7. Hey toller Post !!! Bye.

    Nein ich zeige jetzt ein paar Emotionen :))
    Dein Post ist echt super geworden, ich finde in jedem von uns steckt so ein bisschen was :D vorallem Typ 50.
    LG

    AntwortenLöschen
  8. Gefällt mir mindestens genau so gut wie der erste Teil!
    Ich entdecke in mir so viele Typen... aber irgendwie vor allem die etwas negativen... :D
    Naja...
    Liebe Grüße
    Meike :)

    AntwortenLöschen
  9. Ich hab mich schon wieder in einigen erkannt xD
    Nur ein Typ fehlt mir noch: In letzter Zeit bekomm ich öfter Kommentare à la "Hey, ich find deinen Blog total schön, auf meinem läuft gerade ein Gewinnspiel / eine Blogvorstellung, ich würde mich freuen, wenn du mitmachst blablabla." - Und wenn man sich das dann anschaut, muss man mindestens auf einer Plattform Follower sein und die FB-Seite liken. Ganz ehrlich, ich finde, das ist einfach nur Werbung für den eigenen Blog. Wenn die einen Blog wirklich so toll finden, wie sie sagen, sollte der Kommentar meiner Meinung nach etwas mehr Substanz haben :/ Oder hast du den Typen irgendwo aufgelistet und ich finde ihn nicht? :D Vllt. fällt das unter Attention-Seeker...

    Viele Grüße
    Nici :)

    AntwortenLöschen
  10. Wie Anja schon sagte, ich finds cool wie viele Typen dir eingefallen sind, zumal mir bei den meisten auch mehr oder weniger ausgeprägte Beispiele eingefallen sind - abgesehen davon ein sehr unterhaltsamer und gleichzeitig eben zutreffender Post. :)

    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin grad fasziniert. Sowohl von deinem Post, als auch von den Kommentaren über mir. Mir ging es überhaupt nicht so, dass ich mich automatisch selbst eingeschätzt und gesagt hab: Ja, genau SO einer bin ich. Nein, mir sind immer nur blitzschnell andere Blogger eingefallen :D
    RESPEKT, dass du auf 50 Blogger-Typen gekommen bist! Ich glaub, ich hätte spätestens bei 25 aufgegeben :D
    Liebe Grüße
    Lioba :)

    AntwortenLöschen
  12. Hahaha xD! Genial!!! Ich bin auf jeden Fall ein wenig vom Übertriebenen, nur das ich meine Post dann verplane und sie sich praktisch von selbst veröffentlichen, dabei bin ich doch immer ganz ungeduldig und würde die Meinungen sofort hören wollen x).
    Dark man sich selbst als humorvoll betiteln? In mir steckt bestimmt noch mehr. Vielleicht bin ich ja gar kein Blogger... sondern Manuel Neuer?

    AntwortenLöschen
  13. Hey :)
    Ein genialer Post. Die 50 Bloggertypen kennt wahrscheinlich jeder und ich hab mich auch in manchen wiedererkannt ^^ Es ist klasse, dass du wirklich 50 Arten aufgeschrieben hast. Mir wären gar nicht so viele eingefallen.
    Liebe Grüße
    Franzi

    AntwortenLöschen
  14. Ich weiss ja ohnehin schon wenig, was in der Bücherwelt aktuell immer los ist, aber ohne Blogs würde ich einfach gar nichts wissen :D Früher war ich auch mehr im Buchhandel unterwegs und hab so von Neuerscheinungen Wind bekommen, aber weil ich so beschäftigt war meinen SuB abzubauen (mittlerweile bin ich bereit, die paar Bücher die mor geblieben sind, nicht mehr so zu nennen) habe ich kaum noch einen Überblick. Ich les fast nur veraltete Sachen :D
    Fies wäre ja, zu jedem Blog eine Beispiel-URL dazugeschrieben zu haben ;) Spass, es könnte schon lustig werden wenn man schaut, welche der 50 Typen ungefähr auf einen selbst passen. Auch wenn ich glaube, dass man sich dann oft schlecht betitelt und die lobenden Sachen eher ausspart ^^

    Alles Liebe, Sandy

    AntwortenLöschen
  15. Huhu, auf deinen Blog bin ich gerade durch reinen Zufall gestoßen! (Weil du das Design von Inkworld gemacht hast) und bin irgendwie gleich hängen geblieben :D
    Am meisten angetan hat es mir dieser Post hier, einfach köstlich! Aber welcher Typ ich bin? Oh Gott, das will ich am liebsten gar nicht wissen :D

    Liebste Grüße! (Und nochmal: super Beitrag :D )
    Natascha ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, jetzt habe ich glatt vergessen dir das hier zu sagen:

      Wenn ich ein Bild groß klicke komme ich leider nicht mehr aus der Ansicht raus, weder auf das x rechts oben noch sonst wie ohne die Seite zu aktualisieren :)
      Kann aber auch irgendwie an mir liegen, weil ich zu doof bin :P

      Löschen
  16. Hey Ines ^^ Ich bin auch wieder aus der Versenkung aufgetaucht.
    Und ein Hoch auf die "Der, der dich am laufen hält" Blogger. Ich hätte sonst keinen Plan gehabt was ich alles in meiner Abwesenheit verrpasst hab *lach
    Sehr amüsanter Post =)

    AntwortenLöschen
  17. Zu 30. Die sind immer besonders gemein... Vor allem wenn man sich gut mit ihnen verstanden hat und dann sind sie plötzlich weg... Und man hat keine Ahnung was los ist, ob sie keine Zeit mehr haben, ob sie ihr Passwort vergessen haben, ob sie keine Lust mehr haben, ob sie den Blog vergessen haben oder was auch immer mit ihnen passiert ist... Und man hofft immer wieder, dass sie wieder kommen... Und manchmal ist das ja sogar so, aber dann meistens nur für eine Post oder so in dem sie sagen, dass sie jetzt wieder versuchen mehr zu bloggen oder so... :(
    zu 36. Hach... Das kommt mir irgendwie bekannt vor. ;P Von mehreren.. mich eingeschlossen. XD Aber es ist einfach zu schön....
    So. Ich hatte mir vorgenommen diesen Post noch zu kommentieren und das habe ich jetzt getan. Yay. :D
    Liebe Grüße,
    Marianne

    AntwortenLöschen