12 Situationen → Neuer Blogger / Alter Blogger

Ines Caranaubahx | 16 August 2015
Ich habe über das Thema kurz letztens mit Sandra geredet (Die übrigens nicht Sarah heißt, haha) weil wir da irgendcwie drauf kamen wie viel sich mit der Zeit beim Bloggern eigentlich ändert. Immerhin bin ich fast 3 Jahre dabei und da sieht man wirklich unterschiede wie man früher gedacht hat und heute denkt. Selbst das Verhalten hat sich verändert.

Wie ich den ganzen Post aufbaue weiß ich noch nicht ich laber jetzt einfach los und mal gucken was draus entsteht :D

Achtung: Der Post trifft nicht auf jeden zu, soll zur Unterhaltung dienen, ist keine Anleitung, und oft überspitzt dargestellt. Ich hoffe ich trete jetzt keinem auf den Schlips und niemand fühlt sich in irgendeiner Weise beleidig :D


 
Situation 1:
Als Blogger-Neuling (Ich nenne sie jetzt einfach mal Newbie*), ist der Gedanke so etwas neues, eigenes zu haben wie einen grade gestarteten Blog großartig. Man ist total hibbelig und freut sich, weil man endlich einen eigenen verdammte Blog hat. Da kann das Design auch so furz egal sein, ICH HABE IMMERHIN EINEN NEUEN BLOG! *_*

Als Erfahrerener Blogger (Den nenne ich als Gegenstück mal einfach Oldie**) ist es einfach etwas total normales, auf seinen Blog und auf andere Blogs zu gehen."Oh man, vielleicht sollte ich mal wieder mein Design ändern?" *unzufriedenes Brummen*. man hatsich schon total an de Gedanken gewöhnt irgendwas mit eigentlich wild fremden Menschen zu teilen. Die Angst von irgendeinem Bekannten gefunden zu werden döst irgendwie auch unterm Bett vor sich hin.


Situation 2:
Als Newbie ist es eben weil grade alles so neu und aufregend ist, nichts besonderes, wenn sie ein neues Design bekommen. Ich will keinem auf den Schlips treten und es trifft auch nicht auf jeden zu, aber mir ist stark aufgefallen das Newbies die grade angefangen haben zu Bloggen ein neues, schönes Blogdesign nicht so schätzen wie Blogger die schon lange dabei sind. Der Grund: Alles ist grade neu und aufregend und schön, selbst wenn man nur eine grelle, unschöne Bloggervorlage benutzt.

Der Oldie sieht das mit den Designs anders. Er ist schon Jahre dabei, hat genauso viele Bloggervorlagen gesehen wie schöne, aufgehübschte Designs. Besonders wenn er in den Jahren nie gelernt hat mit HTML umzugehen oder kein Händchen dafür hat und dann nur das Nötigste aus der Blogger-Vorlage rausholen konnte schätzt er gute Designs umso mehr - und weiß wie wichtig sie sind!



Situation 3:
Der Newbie denkt besonders wenn er grade so seine kleine 50-100-Leser-Leserschaft (Leser-Leserschaft? ^^) geknackt hat oft darüber nach ob er irgendetwas falsch machen könnte, was vielleicht Leser abschreckt. Er fragt sich oft: "Sollte ich das ältere Buch lesen, das ich schon so lange lesen möchte, oder sollte ich lieber die Neuerscheinung lesen, zu dem sich viel mehr Leute die Rezension durchlesen werden, obwohl ich gar keine Lust darauf habe?". Am besten sind ja immer noch diese Posts in denen gefragt wird ob die Blogger irgendwelche Verbesserungsvorschläge haben *Ironie*

Der Oldie: MIR IST ES TOTAL EGAL ICH LESE JETZT ROMEO UND JULIA UND REZENSIERE TWILIGHT WENN ICH DA BOCK ZU HABE! Oh? Du findest es desintressant das ich so selten Rezensionen poste und so oft über irgendwas laber? Du würdest es viel besser finden wenn mein Hintergrund nicht so ablenken würde? Who cares. Hallo, das ist mein Blog. Ich mach was ich will und gut ist.



Situation 4:
Der Newbie findet alles neu und aufregend, findet grade erst so seine Kontakte zu anderen Bloggern, und findet sich grade erst so richtig zurecht.

Der Oldie wird daneben gerne mal bei seinen Lieblingsblogs sentimental. "Oh mein Gott, ich weiß noch als du 30 Follower hattest und 10 Posts und als du deinen ersten Bloggeburtstag hattest!" *cries* "DU BIST SO GROßGEWORDEN, wann zum Teufel hast du die 600-Follower-Marke geknackt bitte? Das habe ich voll nicht mitbekommen!" *cries*



Situation 5:
Der Newbie weiß meistens gar nicht worüber er posten soll, und guckt oft auf anderen Blogs, ob es irgendwelche besonderen Sachen gibt die jeder postet oder ein Schema, weil er wissen will, was Blogger für gewöhnlich so posten, und Angst hat, was falsches zu posten. Die Anfangszeit jedes Bloggers ist im Grunde: Ich weiß überhaupt nicht worüber ich posten soll! Ich schreibe jetzt erstmal ganz viele Rezensionen und Tags und wenn ich mal einen Award bekomme mache ich da auch einen Post drüber.

Der Oldie hat grade keine Ahnung was er posten soll. Und das stört ihn nicht. Wenn er wieder eine Idee hat oder etwas, worüber er Bloggen will, macht er das. Bloß kein Stress, kommt schon alles.



Situation 6:
Der Nebwie ist immer total fassungslos wenn er mal unter einem Post einen Kommentar findet - besonders in den ersten Tagen/Wochen, und guckt sofort auf den Blogs der Kommentatoren vorbei.

Der Oldie schreibt Nachts gerne mal einen Post und plant ihn dann für irgendwann tagsüber, und wenn er dann aufwacht und auf den Blog geht um zu sehen ob schon Kommentare da sind - Äh, whus, erst 4 Kommentare? :o *cries* (Nicht das jetzt jeder denkt man freut sich nicht genauso darüber, aber es wird halt zu Gewohnheit, freuen tut man sich ja trotzdem :D)



Situation 7:
Der Newbie findet jeden Tag neue Blogs und lernt neue Blogger kennen. Die ersten aufregenden Kontake werden geknüpft.

Der Oldie trifft haufenweise Leute auf der Buchmesse die er von Bildern von anderne Blogs kennt. Jedesmal mit dem Satz "Ach, du bist das von xy? Deinem Blog folge ich schon sooo lange!"
 und hatte schon mit dutzenden Bloggern email-Kontakt und schreibt öfter mit anderen Bloggern auf WhatsApp oder Facebook. Monatelange Kommentar-Diskussionen mit eingeschlossen.



Situation 8:
Der Newbie ist am Anfang noch sehr zurückhaltend und schüchtern (In den meisten Fällen) und traut sich gar nicht irgendwie die vulgäre Sprache zu benutzen, weil man nicht weiß wie darauf reagiert wird.

Der Oldie: EY BITCH JOOO WAS GEHT! Voll geile Rezension echt *_* Boah übrigens du weißt doch noch dieser blöde Assi aus Buch xy? Der REGT MICH SO AUF! -.- (Ihr wisst hoffentlich das ich das hier alles überspitzt darstelle :D)


  
Situation 9:
Der (HTML)-Newbie: Leute, weiß einer wie man die Farbe von seinen Links ändern kann? :( *20 Tutorials durchles*

Der (sich mit HTMLAuskennende)-Oldie: *Sich einen Löffel Cornflakes in den Munsch schieb und mit vollem Mund Sprachmemo mach* Nein nein, wenn du dat zentriert haben willst musst du nach post-footer suchen und dann text-align eingeben und bei der Zahl nicht das px vergessen und das Semikolon danach, das ist wichtig. *entspannt weiterkau und nachdenklich in die Ecke guck* du könntest aber auch nach body suchen und da padding eingeben, dann ist aber der komplette Seitentext zentriert. Oder rechtsbündig. Wie du willscht. *Sprachmemo beenden und gemächlich Game of Thrones weiterguck*



Situation 10:
Der Newbie versucht oft verzweifelt sich schnell in die Bloggerwelt einzufügen und viele Blogs kennen zu lernen und bekommen von Aktionen oft erst etwas mit wenn sie zuende sind.

Oldies sind dabei komischerweise immer total informiert; "Bei Jo findet am Samstag eine Lesenacht statt, Jenny beginnt bald ihre ABC-Challenge bei der ich mitmache und Lisa hat vor 2 Wochen Dancing Jax als Leseexemplar bekommen, ist jetzt auf Seite 347 und wird ihre Rezension am 27.8.2015 um 13:02 veröffentlichen."


  
Situation 11:
Der Newbie ist fast täglich auf seinem neuen Blog. Er denkt die ganze Zeit darüber nach was er als nächstes posten soll und postet aus Aufregung das er endlich was posten kann auch manchmal mehrmals was am Tag, weil das einfach so aufregend ist. Immerhin hat er jetzt erst seit ein paar Tagen einen Blog und will endlich mehr Kommentare und mehr Leser haben - verständlich wenn man grade bei Null ist!

Der Oldie, der sich über die Jahre schon seine treue Leserschaft angesammelt hat - und die Gewissheit hat mindestens immer 3 Kommentare selbst zu lausigen Rezensionen zu bekommen und auch mal gerne ein Dutzend zu Neuzugängeposts - postet auch mal gerne einfach zwei Monate nichts, wenn er grade keine Lust hat. Er hat sich schon sein kleines eigenes Imperium aufgebaut und er hat keine Panik mehr das er sich vielleicht keinen richtigen Blog aufbauen wird, weil er all seine Anfänglichen Newbie-Ziele meist schon erfüllt hat.


 
Situation 12:
Der Newbie kann sich in der Blogger-Sprache noch gar nicht richtig artikulieren, und trifft immer wieder auf unbekannte Begriffe, die mit der Zeit ins Blut übergehen. Aber manche Begriffe zu tippen oder auszusprechen ist immer noch seltsam.

Der Oldie: Julia***? Du weißt doch noch als wir TFIOS geguckt haben, oder? Jedenfalls liegt das Buch immernoch auf meinem blöden SuB. Aber ich will das bei der nächsten Lesenacht unbedingt lesen. Und weißt du was voll nervt? Das CSS von meinem Blog spinnt schon wieder voll rum, mein Header wird gar nicht richtig angezeigt und das GFC-Gadget spinnt immer rum :( *Postbote kommt* Ohhhh, das ist bestimmt mein neues LE/RE *_*
Ach nee, das ist das ME das ich bei Arvelle bestellt habe.
Julia: Bitte sprich in einer Sprache die ich verstehe. Dankeschön. *Tot umfall*



* Übrigens in Wikipedia steht "Newbie" wäre aus den Wörtern "New Boy" entstanden. Totaler Quatsch! Man hört doch schon das es New Be sein soll, also sozusagen "neu sein". Korrekt wäre natürlich Be New im Englischen, aber Bienew... ah, das hört sich ja eigentlich doch gar nicht so schlimm an, wie ich grade erst sagen wollte. Sieht geschrieben aber komisch aus.
** Oldie. Hah. Hörte sich an wie ein hochgewürgtes 'Aldi'. Jedenfalls wenn man es ausspricht wie ich grade.
*** Julia ist in diesem Fall eine erfundene Person :D

Kommentare:

  1. Hey Ines,
    sehr lustig, also ich glaube ich bin ein guter Mix aus Newbie und Oldie xD
    Liebe Grüße,
    Fiorella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man kann halt nicht in jeder Sache ein Oldie sein. Das meiste kommt ja eben mit der Zeit :D

      Löschen
  2. Ouuuuuuuuhhhh... Situation 9!!! Du weißt Bescheid! xDDDD

    Liebste Grüße,
    Nele
    http://time-for-nele.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Bei Situation 9 glaub ich eher, dass du dich selbst beschrieben hast, hihi :P Ich fand den Post auf jeden Fall amüsant! Ich weiß noch, als ich das erste Mal das Wort SuB gelesen habe, ich war total verwirrt ... und dass ich zu einer Rezension mal Rezession gesagt habe ... *schauder* Lang ists her, oder? Ich bin schon gespannt, wie sich die Sache (und unsere Blogs) in den nächsten Monaten und Jahren noch entwickeln - ich hab eigentlich nicht geplant, ihn irgendwann ganz zu löschen. Bei den Kommentaren ist es bei mir übrigens mal so mal so - ich bekomme auch auf manche Posts vergleichsweise total wenige Kommentare, auf andere, von denen ich es nie gedacht hätte, eine regelrechte Comment-Explosion ... :D

    Alles Liebe!

    P.S.: Du hast auch eingestellt, dass Kommentare erst von dir freigegeben werden, gell? Kriegst du auch die Krise wenn sich da so viele ansammeln, weil du da eigentlich noch drauf antworten willst? Ich hab letztens einen von 2014 freigegeben *hubsi* ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich musste es einfach mit einbringen :D
      JA! Ich habe da auch mal total lange Rezession zugesagt. Ich habe "Prolog" auch ne Zeitlang total oft Prololog oder Prolololog genannt weil ich nicht wusste wie oft ein l reinmusste xD (Auch wenn das jetzt nicht zum Bloggen sondern eher zum lesen passt :D)

      Ahh, das Thema hatten wir ja auch mal in der Gruppe. jedenfalls hatte ich das angesprochen. (Vor sehr langer Zeit :D). Irgendwie ist der Gedanke nämlich mit dem Bloggen aufzuhören gaaanz komisch. Ich kann mir nicht vorstellen je damit auzuhören, kann mir aber auch nicht vorstellen mit 80 noch Rezensionen zu schreiben. Weißt wieich meine? Irgendwann muss man da ja audhören aber ich weiß nichtwie :D Aber löschen - oh gott, never :D

      Ne :D Bei mir ist nur eingestellt das ich Kommentare die bei Posts die einen Monat alt sind Kommentarmoderation habe. Weil, da kriege ich nie mit wenn alte Posts kommentiert werden, aber bei neuen gucke ich meistens noch nach :D Aber ich veröffentliche die sowieso einfach und beantworte die später oder direkt danach oder garnicht. Kommt drauf an :D

      Löschen
    2. Prolololog xD Irgendwie herzig :D
      Ich kann mich auch erinnern, dass es das Thema 1-2mal in der Gruppe gab. JA ICH WEISS WAS DU MEINST! Ich meine es gibt ja keine Altersgrenze und zumindest jetzt kann ich mir noch nicht vorstellen, aufzuhören. Mal gucken, wie das dann mit dem Studium und der Arbeit wird. Wie komisch das wäre, sich irgendwann mit 60 Jahren an seinen vergessenen Blog zu erinnern und ihn wieder zu entdecken :D

      Löschen
  4. So als Newbie ist der Post richtig interessant und mega witzig. ='D Ganz besonders bei Situation 9 MUSS man anfangen zu Lachen. =D Ich kann mich auch noch genauso gut daran erinnern, wie verwirrt ich bei dem Wort SuB war. Jedes Mal habe ich einfach versucht das Wort zu überlesen in der Hoffnung es würde nicht zurück kehren, aber es kam IMMER und IMMER WIEDER!! Irgendwann hab ich's gegoogelt und dann nur noch "Jaaa, mein SuB hier, dein SuB da. Oh mein Gott und weißt du wie mein SuB aussieht???" =D Trotzdem bin ich jedes Mal wieder perplex gewesen, wenn jemand nicht wusste was eine Rezension ist. Mittlerweile sehe ich das aber auch als normal. =')
    Bevor ich dir jetzt deinen Beitrag mit sinnlosem Zeug zuspamme, schick ich dir diesen Kommentar jetzt einfach mal ab. =P

    Liebe Grüße
    Leni =))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aw, danke! :) Ja ich glaube niemand wusste zu anang was ein Sub sein sollte. ABER ES ERKLÄRT JA AUCH NIEMAND xD Erst wenn man nachfragt :D

      Löschen
  5. Huhu meine wundervolle Ines-Design-Queen ♥
    AHHHH ich habe gerade so gelacht. Eine geniale Idee! :'D
    Situation 9 bist absolut DU. xD Ich bin schon seit fast 3 Jahren (oh Gott, die Zeit vergeht! :o) und bin in HTML immer noch so unwissend wie zuvor. Naja ein paar kleine "Tricks", nennen wir es mal so ^^, habe ich auf Lager aber das wars auch schon. Wenn mich jemand um Design-Tipps bittet kann ich nur rettend die Hände in die Luft schmeißen und kreischend ausreißen. Oder ich täusche einen Schwächeanfall vor. Funktioniert beides tadellos. ;)
    Mal sehen wie sich das Bloggerleben noch weiterentwickelt, zur Zeit macht mir alles noch großen Spaß und ich liebe es mit meinen süßen Unicorns (wie duuuu ♥) auf Whatsapp herum zu blödeln. :b

    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Jasi-Hasi ♥
      Ja dann kann schon sein. jedenfalls habe ich mich selbst ans Inspiration genommen xD Weil so sitze ich da wirklich meistens dann xD
      Ja, ich hoffe das bleibt auch noch lange so :*

      Löschen
  6. Ines, ich kann nicht mehr! :D Bester Post, den ich seit langem gelesen hab, ICH SCHÖR EY! hehe...
    Okay, ich denke, ich gehe ganz klar als Oldie durch, aber von HTML hab ich immer noch keinen Plan... Ich kann mich noch daran erinnern, wie du mir vor Ewigkeiten mal einen wunderschönen Header gemacht hast. Ich war so froh und stolz und ich sag jetzt einfach nochmal Danke.
    WHATSÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄP! WUP WUP WUP!!!

    Okay, das reicht jetzt.
    agent s. <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahahaha, danke! :D
      Ja, Situation Nummer 9 ist auch eigentlich nur hin und wieder der Fall und keine... Grenzziehung. Wenn du alle anderen Situationen meisterhaft erledigst bist du trotzdem ein Oldie. Situation 9 ist einfach... optional xD
      Oh ja. Ich weiß es noch. Ich habe dir 2 geschickt und dann hast du diesen komischen genommen den ich selbst so schrecklich fand xD

      Löschen
  7. Ich bin auch eine gute Mischung aus Newbie und Oldie! Schließlich bin ich schon seit ich 13 bin in der Blogger Szene :D
    Haha, Situation 9 Oldie bin absolut ich :D

    Sehr amüsanter Post :) Hättest aber nicht andauernd anmerken müssen, dass das alles überspitzte Ironie ist, das versteht man auch so :P

    Liebste Grüße und einen schönen Sonntag noch,
    Nina
    www.amazingbookworld.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich glaube du gehörst wenn du schon so lange dabei bist auch zu den Oldies :D Die Sachen oben sind ja nur so ein paar Sachen wo man zwischen Newbies und Oldies unterscheidet ^^

      Jaaa. I know. Aber ich habe kurz bevor ich den Post geschrieben habe sehr viele Posts von vor 2 Jahren gelesen wo angesprochen wurde das Oldies gerne mal fies zu neuen Bloggern wären (Obwohl das nicht stimmt :D) und hatte jetzt irgendwie Paranoia jemand würde plötzlich meinen ich wäre im Post so gemein zu Nebwies xD

      Dir auch !:)

      Löschen
  8. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  9. Ich schätze, ich bin dann auch mal das Zwischending. :D Bei Situation 3 musste ich einfach so grinsen, weil ich letztens erst gefragt habe, ob jemand Verbesserungsvorschläge hat, just to know it, aber NIE IM LEBEN ein Buch lesen würde, nur weil die Rezension dazu besser ankommt (stattdessen lese ich schon fast hartnäckig gern auch ältere Bücher) und mir Zahlen eigentlich relativ egal sind. xD Genaugenommen waren sie es schon immer. ;D HTML werde ich dagegen wohl nie ganz verstehen. xD
    ABER sehr unterhaltsamer Post. ^^

    Ganz liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  10. Haha, zu gut.
    Dein Post hat mich wirklich gerade zum schmunzeln gebracht :D
    Ich denke ich bin ein Mix aus beidem. Aber vor allem in Situation 1 erkenne ich mich wieder. im letzten Jahr sollte bloß keiner wissen das ich einen Blog habe. Und heute kommentiere ich wild auf Facebook in verschiedenen Gruppen. Und wenn die öffentlich ist und das jemand mitbekommt? Scheiß drauf :D

    Liebe Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen
  11. Hey Ines :) Ein wirklich schöner und kreativer Post! ich habe ja letztes Jahr erst mit dem Bloggen angefangen und mir bei ganz vielen Stellen der Newbies gedacht 'Oh Gott, das kenn ich nur zuuu gut!', haha :D

    Liebe Grüße,
    Sarah :)

    www.sarah-liest.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  12. Haha, ein sehr unterhaltsamer Post :D
    Ich würde mich wohl noch eher zu dem Newbie zählen, da ich erst vor einem halben Jahr angefangen habe und immer denke, wenn ich mal wieder länger nichts gepostet habe, dass mein Blog nicht lange überlebt, wenn das so weitergeht :D
    Liebste Grüße, Calli ♥♥
    http://sparklingforstars.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  13. Situation 11: Ich früher vs heute xD
    Finde es echt lustig durch deinen Post über sein früheres Ich und sein jetztiges Ich in verschiedenen Blogger Situationen nachzudenken ^-^

    AntwortenLöschen
  14. INES DU HAST SO RECHT SCHEISSE KANNST DU MEINE GEDANKEN LESEN ODER WAS?? O_O
    Ich weiß bei jedem einzelnem Punkt genaaau, waas du meinst, vor allem mit dem Begriffen oder dass die Newbies jeden Tag auf ihren Blog gucken und sich Sorgen machen, wie sie etwas schreiben sollten oder über was oder wie oder oder oder =D
    JOO WAS GEHT. In Captions zu schreiben, das hätte ich mich früher auch nie getraut, aber jetzt? Haha, no problem chica =P
    Du hast aber auch immer ne enorme Anzahl an Kommentaren Ines, voll krass, aber ich glaub wir beide freuen uns trotzdem immer wie ein Schnitzel über jeden der vorbeiguckt ;)
    Hab disch lieb, du HTML Genie *mampfmampf* xD
    ♥ Ley

    AntwortenLöschen
  15. Interessante Vergleiche :) Ich hatte 5 Jahre einen Beautyblog, den ich aber Anfang des Jahres geschlossen habe und seit gestern ist mein Bücherblog online und in "Eurer Szene" gehöre ich natürlich auch zu den Newbies. Auf meinem alten Blog hatte ich mir eine nette Leserzahl im Laufe der Jahre erarbeitet und es wird jetzt sicher harte Arbeit werden, daran anzuknüpfen, denn Bücherblogs gibt es ja auch nicht gerade wenige :) Seltsamerweise, obwohl ich erfahren im Bloggen bin, ist es etwas ganz anderes, ein Buch zu rezensieren als über Kosmetik zu schreiben und Schminkfotos hochzuladen und eben Beautyprodukte zu reviewen. Ich bin selbst gespannt, wie diese für mich ganz andere Art des Bloggens weitergeht. Bin übrigens beim Stöbern auf Deinen schönen Blog gestoßen und Du wirst mich sicher hier öfter mal schreiben sehen. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  16. haha, sehr viele tolle Situationen. Irgendwie bin ich vom Verhalten eher wie ein Oldie, obwohl ich noch ein Newbie bin. Somit kann ichs mir eigentlich gar nicht leisten so "locker" zu sein, da ich mir ja erstmal eine Leserschaft zusammensuchen sollte.

    Und Designs? Och nö. Ich hab meinen Blog 4 Monate bearbeitet bis ich ihn "offiziell" enthüllt habe. Jetzt ist er zwar auch nichts Besonderes, aber immerhin nicht so ganz 08-15-mäßig (hoffe ich. er ist einfach nur schlicht! :P ). Jetzt arbeite ich an einem Header. Wahrscheinlich werde ich zusammen mit dem auch noch mal mein Design ändern *in-schweiß-und-panik-ausbrech*

    Tatsächlich bin ich aber auch ein Newbie in der Hinsicht, dass ich mir immer Sorgen mache, dass ich zu wenig poste, zu wenig Verschiedenes anbiete... Es ist aber auch tatsächlich nicht einfach sich am Anfang in der großen Welt der Buchblogger zurecht zu finden...

    Mittlerweile versuche ich auch immer meine Cover zu den Rezensionen mit eigenen Fotos abzubilden. Daraus folgt leider, dass eine Rezension, die eigentlich schon längst fertig ist ne Woche auf der Halde liegt, bis ich endlich mal ein vernünftiges Foto gemacht habe ^^

    So, das war jetzt ein langer Text ,;)
    Liebe Grüße.
    Lena von Tiny Hedgehog

    AntwortenLöschen
  17. Ein echt witziger Vergleich :D und das schlimmste ist (ist es wirklich was schlimmes? naaajaa) dass ich mir beim Lesen der Newbie-Seite jedesmal dachte: "Jep... passt!" Wie die Faust aufs Auge, aber dunkelblau :D

    Ich bin auch noch nicht so lange dabei.. Eigentlich bin ich noch ein blutjunger Newbie xD Im Januar hab ich angefangen mit dem Bloggen und jaa ich bin wirklich jeden Tag auf meinem Blog.. Hier ne Fitzelei, da noch ein Gadget :D Ach... und bis ich herausgefunden hab was denn eigentlich dieses SUB heißt!! Der Moment als es mir klar wurde war zu göttlich!!!

    Daher freu ich mich sehr auf deinen Newbie-Guide ;) Um ein paar Dinge zu lernen ;)

    Liebe Grüße
    Sari von Federmaedchens Federwelt

    AntwortenLöschen