† Buchrezi: Wie Sterne so golden

Ines Caranaubahx | 28 Juli 2016

Titel: Wie Sterne so golden
Originaltitel: Cress
Reihe: Die Luna-Chroniken
Autor: Marissa Meyer
Buchart: Gebunden
Genre: Fantasy
Teil: 1 - 2 - 3
Preis: 19,99€
Seiten: 571
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 26.September.2015

Kaufen?

Band 1 und 2 waren ja schon mega gut, deshalb konnte ich gar nichts anders als mir auch den 3.Teil der Reihe zu kaufen!

Seit ihrer Kindheit hat Cress die Erde nur aus der Ferne betrachten können. Unter strenger Aufsicht der bösen Königin Levana führt sie in ihrem Satelliten ein wenig abwechslungsreiches Leben. Doch immerhin hat sie sich mit den Jahren zu einer begnadeten Hackerin entwickelt und verschafft sich so Zugang zu Levanas geheimen Plänen. Da taucht plötzlich das Raumschiff von Cinder bei ihr auf, die ihr zur Flucht verhilft. Doch wird sie auf der Erde den Ritter in der glänzenden Rüstung finden, von dem sie immer geträumt hat?

Ich finde das Cover wieder super schön, besonders mit dem goldenen Glanz sieht es einfach super schön aus! Das Originalcover mag ich aber auch gerne :)

Originalcover

Marissa Meyer ist ein Genie.
Nach fast einem halben Jahr Leseflaute (+Bloggerflaute), dem Versuch Bücher zu lesen, sie aber immer nur als öde zu empfinden und keine Lust zu haben sie weiterzulesen, hat sie es geschafft, das ich extreme Leselust verspürt habe und das Buch innerhalb von 2 Tagen zu verschlingen!

Band 1 fand ich ja extrem gut, Band 2 ebenfalls gut aber nicht so gut wie Band 1, konnte mich Band 3 wieder komplett von sich überzeugen!

Ich fand die Idee an sich einfach total genial (und auch die deutschen Titel-Macher). Die Charaktere haben mir total gefallen! Cress ist ein total süßer Charakter in den man sich gut reinversetzen kann. Was ich ja witzig finde ich diese komische Angewohnheit von ihr; wenn sie aufgeregt ist oder Angst hat kann sie sich einfach in eine andere Rolle versetzen und dann besser so tun. Sie muss eine Wüste durchbrücken? Sie ist eine Überlebenskünsterlin und Archälogin. Sie muss auf eine Veranstaltung? Sie ist ein Filmstar und der Rest ihre Fans.

So schafft sie es sich selbst zu überwinden und sich zu geben, wie sie in manchen Situationen auch gesehen werden muss. Ist aber auch verständlich das sie es so machen muss - nach 7 Jahren in einem Satelliten muss man sich ja irgendwie selbst eine Art aussuchen wie man es schafft, trotzdem noch normal unter anderen Leuten zu wirken und seine Angst vor anderen Menschen zu bezwingen.

Was mir persönlich einfach extrem gefallen hat sind die ganzen Sichtwechsel. In manchen Büchern ist das ja störend, allerdings hat die Autorin es total gut eingefädelt! Man hat ja schon mit jedem Charakter sozusagen immer fast ein ganzes Buch verbracht und sie sind so gut ausgearbeitet und brennen sich so ins Gehirn ein, das man sich direkt in jeden Charakter reinversetzen kann. Weil man sie und ihre Angewohnheiten so gut kennt.
Es war einfach sehr schön auch mal wieder mehr aus der Perspektive von Cinder oder Scarlet zu lesen, oder der von Iko oder Wolf.

Die Liebesgeschichte hat mir dieses mal nicht so sehr gefallen weil sie etwas klischeehaft gewirkt hat, trotzdem war sie echt sehr süß! Zwei Leute die nicht unterschiedlicher sein könnten.

An Spannung hat es überhaupt nicht gefehlt! Und diese ganzen Höhepunkte oder Wendungen, die mich manchmal richtig geschockt haben weil ich sie so nicht habe kommen sehen, waren ein dicker Pluspunkt. Ich konnte gar nicht aufhören weiterzulesen.

Cress:
Cress ist wirklich ein sehr liebenswerter, zurückhaltener Charakter und passt super ins Team. Trotz allem das sie so lange Zeit alleine war ist sie unglaublich schlau und weiß über fast alles Bescheid.

Cinder:
Cinder liebe ich ja sowieso. Aber mich hat es sehr gefreut das sie in diesem Band wieder viel mehr vorkam, im Gegensatz zu Band 2, weil dort Scarlet ja erst sehr spät zu ihr getroffen ist.

Thorne:
Throne mochte ich in diesem Band wieder richtig gerne, und ich finde es toll das auch er mal seinen inneren Helden raushängen lassen darf.

(Anmerkung: Bei der Romantik und dem Humor geht es nicht darum wie ich es finde sondern wieviel es davon im Buch gibt - 3/5 Federn bei Humor muss nicht negativ sein, es soll nur zeigen das es kein witziges Buch ist)
Spannung: 5/5 Federn
Romantik: 4/5 Federn
Humor: 2/5 Federn
Charaktere: 4,5/5 Federn
Schreibstil: 5/5 Federn
Ende: 4,5/5 Federn
Cover: 4,5/5 Federn

Band 3 war fast genauso gut wie der 1. Teil und hat mich komplett von sich überzeugt und mir wieder richtig Lust aufs Lesen gemacht. Band 4 muss ich mir wirklich so schnell wie es geht kaufen denn ich will jetzt unbedingt wissen wie es weitergeht. Die Reihe ist eine absolute Leseempfehlung!


Marissa Meyer liebt Fantasy, Grimms Märchen und Jane Austen. Sie hat Kreatives Schreiben mit dem Schwerpunkt Kinderliteratur studiert und lebt mit ihrem mann und ihren zwei Katzen in Tacoma, Washington. Die vier Bände der "Luna-Chroniken" sind ihr Debüt als Schriftstellerin.

Kommentare:

  1. Huhu :)
    Ich habe die Reihe am Freitag komplett beendet und vermisse immer noch die Welt und all die Charaktere!
    Alles war einfach so perfekt ausgearbeitet und wie du schon sagst, kann man sich in jeden super reinversetzen!

    Ich persönlich liebe ja die Liebesgeschichte zwischen Cress und Thorne, da Thorne sich ja quasi blind in Cress verliebt hat und Cress bekommt ihren Celebrity Crush, wer wünscht sich das nicht? :D

    Lg,
    Jojo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich habe die Reihe auch vor kurzem erst beendet, Rezension zum letzten Teil kommt nächste Woche :) Ich werde sie alleauch vermissen. Besonders weil Marissa Meyer es richtig gemacht hat. Ein Buch pro Charakter, sodass man alle richtig kennen lernt.
      Irgendwie kam mir die so gestellt vor :D So von wegen die beiden so noch übrig und komischerweise passen sie dann perfekt zusammen ^^"

      Löschen